Lean Hospital als Geschäfts­führungs­philosophie

Krankenhäuser im Spannungsfeld

Grafik_Spannungsfeld

Positionierung im Wettbewerb

Krankenhäuser sind im Wettbewerb gut positioniert, wenn es ihnen gelingt,
  • fortschrittliche Medizin und Pflege in moderner Infrastruktur und
  • wachsende Wünsche der Patienten und anderer Kunden in der Gesellschaft
  • mit motivierten sowie fachlich gut ausgebildeten Beschäftigten und
  • den stetig enger werdenden Finanzierungsmöglichkeiten
in Einklang zu bringen.

Die Situation

Die Reaktionen der Krankenhausträger auf die Anforderungen des Wett­bewerbs sind einerseits die medizinische Profilierung und andererseits die Leistungs- und Erlösoptimierung.

Da letztere endlich ist, wird mit TOP-DOWN-Ansätzen versucht, die Kostenseite zu beeinflussen, u.a. mit Sachkostenoptimierung, punktueller Prozessoptimierung, Outsourcing von nicht medizinischen Bereichen, aber auch mit Abbau von Personal in Medizin, Pflege und Tertiärbereichen.

Die Folgen

Als Folge ist eine zunehmende Arbeits­verdichtung der Beschäftigten zu erkennen. Da selten nachhaltige und ganzheitliche Produktivitäts­steigerungen realisiert werden, erfolgen die Eingriffe in immer kürzer aufeinanderfolgenden Krisen­interventionen und häufigen Wechsel in den Unternehmens­strategien. Die Beschäftigten verlieren die Orien­tierung und werden zunehmend überfordert.

Als Ergebnis muss mit einem Sinken der Motivation der Beschäftigten und einer geringer werdenden Nachhaltigkeit der eingeleiteten Veränderungsprozesse gerechnet werden.

Die Lösung

Eine wirkungsvolle Alternative zu den kurzfristig orientierten Krisen­interventionen ist die Philosophie des Lean Management.

Wir zeigen Ihnen, was Lean Management in Krankenhäusern bewirken kann und wie dieser mittel- und langfristig orientierte Management-Ansatz für die Krankenhäuser als Lean-Hospital-Philosophie adaptiert werden kann.

Unser Lean Hospital-Ansatz ist keine Theorie.

Wir beraten Sie bei der Vorbereitung und Implementierung von Lean Hospital-Konzepten in Ihrem Krankenhaus

Praxisbeispiel: Krankenhaus der Maximalversorgung im Rhein-Main-Gebiet