News

April 2017

Beeinflussen der Personalaufwandsquote im Krankenhaus und in Sozialeinrichtungen – ein vielschichtiger Gestaltungsprozess

Vortrag von Ralph Frhr. v. Follenius
Themeninsel des Kongresses „KlinikManagementPersonal 2017“
3.–4. Mai 2017 in Hannover

Im Sozial- und Gesundheitswesen wird die Qualität der Dienstleistung und der damit verbundene Ressourcenverbrauch wesentlich durch den Personalaufwand bestimmt. Dieser ist aber nicht nur ein Spiegelbild des Vollkräfteeinsatzes, sondern kann in einer vielschichtigen Betrachtungsweise beeinflusst werden.
weiterlesen


März 2017

Fazit des Kunden: Interim-Management durch Follenius bewirkt tiefgreifende Neuorientierung und deutlich erhöhte Effizienz

Fragen an den Kuratoriumsvorsitzenden der Diakonischen Stiftung Friedehorst, Herrn Pastor Walter Weber

  • Warum haben Sie einen Interim-Manager für diese Aufgaben gesucht ?
    Die Sanierung eines Unternehmens sehen wir einem Heilungsprozess vergleichbar: Er hat einen Anfang – das Erkennen der Erkrankung – und ein Ende – die Wiederherstellung der Gesundheit. Für die genaue Diagnose und präzise Behandlung bedarf es eines externen Spezialisten. Beide Aufgaben obliegen bei einem Unternehmen dem Interim-Manager, hierbei insbesondere die Umsetzung von internen Veränderungserfordernissen. Das Ende seines Einsatzes signalisiert dabei für alle Beteiligten und Betroffenen: Die Gesundheit des Unternehmens ist in der Substanz wieder gegeben.


weiterlesen


März 2017

Erfolgreiches Interim-Management in der Diakonischen Stiftung Friedehorst

  • Kuratorium der Stiftung setzte auf Interim-Management durch CRO
  • Nachhaltige Senkung der Personalaufwandsquote und Optimierung von Strukturen und Prozessen durch Change-Management
  • Turnaround erreicht und Ergebnis deutlich verbessert

Die Diakonische Stiftung Friedehorst in Bremen ist eine karitative Einrichtung mit einem weit gefächerten Leistungsportfolio. In sechs selbständigen Geschäftsbereichen sowie in zentralen Diensten für Patienten, Bewohner, Rehabilitanten und im Rahmen der Teilhabe für Behinderte erwirtschaften 1400 Mitarbeiter/innen einen Umsatz von 70 Mio. Euro.


weiterlesen


Juni 2016

Neubesetzung der Stelle des kaufmännischen Vorstands in der Stiftung Friedehorst

[…] Zum 1. Oktober beginnt der Jurist Onno Hagenah in Friedehorst und tritt damit die geplante Nachfolge des jetzigen Vorstands und CRO Ralph Freiherr von Follenius an.

Von Follenius war im Februar 2015 als Chief Restructuring Officer (CRO) für die 2. Phase der Sanierung nach Friedehorst gekommen und wird in einer vierwöchigen Übergangsphase die Geschäfte an Onno Hagenah übergeben.
[…]

Vollständigen Artikel lesen auf der Webseite der Stiftung Friedehorst →


April 2016

14. BGF – Das Gesundheitsforum 29.– 30.04.2016

Vortrag von Ralph v. Follenius

Die Einführung einer Lean-Hospital-Strategie ermöglicht mehr Zeit für Behandlung und Pflege und verbessert die Arbeitgeberattraktivität.

Präsentation zum Vortrag als PDF

 

Weitere Informatione finden Sie auf der Veranstaltungsseite →


Februar 2015

Friedehorst setzt Sanierer ein

– Die Norddeutsche –

[…]

Das Kuratorium der Stiftung Friedehorst hat Ralph Freiherr von Follenius eingesetzt, der mit seiner Firma „Follenius Management und Beratung für Krankenhäuser GmbH“ in Neu Isenburg bei Frankfurt ansässig ist.

[…]

CRO oder Krisenspezialisten werden Wirtschaftsstudien zufolge meistens auf externen Druck hin – also beispielsweise von Banken – ins Unternehmen geholt. Nach Angaben von Friedehorst-Vorsteher Pastor Michael Schmidt ist der Einsatz des CRO in Friedehorst jedoch nicht auf Druck, sondern in „enger Abstimmung“ mit den Banken erfolgt.

[…]

Vollständigen Artikel lesen auf Die Norddeutsche →


Februar 2015

„Harter Sanierer“ für Stiftung Friedehorst

– NWZonline –

[…]

Einen neuen kaufmännischen Vorstand wird es in Friedehorst zunächst nicht geben. Stattdessen wird der Unternehmensmanager Ralph Freiherr von Follenius (57) aus Neu Isenburg bei Frankfurt die Stiftung in der weiteren Restrukturierung beraten. Ihm geht auch der Ruf eines „harten Sanierers voraus“. „Herr von Follenius ist ein erfahrener Gesundheitsmanager“, sagte der theologische Vorstand und Vorsteher der Stiftung, Pastor Michael Schmidt.

[…]

Vollständigen Artikel lesen auf NWZ online →


Februar 2015

Wechsel an der Spitze von Friedehorst

[…]

Der weitere Sanierungsprozess in Friedehorst wird in den kommenden Monaten von Ralph Freiherr von Follenius begleitet, der die Aufgabe eines „Chief Restructuring Officers“ (CRO) wahrnehmen wird. „Herr von Follenius ist ein erfahrener Gesundheitsmanager und wird uns durch die Phase der Konsolidierung hindurch beratend zur Seite stehen“ so Vorsteher Michael Schmidt. Von Follenius ist 57 Jahre alt und ist mit seiner Firma, der „Follenius Management und Beratung für Krankenhäuser GmbH“ in Neu Isenburg bei Frankfurt ansässig.